Um Metall- oder Eisenoberflächen bestmöglich vor Rost zu schützen, empfehlen wir eine Rostschutzgrundierung vor dem Lack aufzutragen.
In unserem Onlineshop erhalten Sie verschiedene Arten von Rostschutzgrundierungen.

  • Profi Rostschutzgrund M1: Diese Rostschutzgrundierung eignet sich optimal für den privaten Gebrauch. Sie ist sowohl in der Farbe Grau, als auch in Rotbrauch erhältlich.
    Für den Auftrag eines dunkleren Lackes, empfehlen wir den grauen Lack zu verwenden. Für den anschließenden Auftrag eines helleren Lackes, empfehlen wir die Grundierung in Rotbraun aufzutragen.

    Rostschutzgrund M1 Grau Rostschutzgrund M1 Rotbraun
    Rostschutzgrundierung in Grau auf Eisen- und Metalloberflächen Rostschutzgrundierung in Rotbraun auf Eisen- und Metalloberflächen
  • I-Rostschutzgrund 2010: Der Rostschutzgrund 2010 ist speziell für den industriellen Bedarf optimiert, und somit nur im 25kg Gebinde erhältlich. Die Farbe der Grundierung ist Grau.

VIDEO: Rostschutzgrundierung richtig auftragen

Hier noch einige Tipps zur Anwendung der Grundierungen:
  • Unsere Rostschutzgrundierungen können Sie allesamt, je nach Vorzügen, rollen, spritzen oder streichen
  • Die Rostschutzgrundierung kann mit bis zu 10% der Maidler Kunstharzverdünnung verdünnt werden. Die Verdünnung kann anschließend auch verwendet werden, um das verwendete Werkzeug gründlichst zu reinigen.
  • Der Untergrund muss vor Beginn der Arbeiten staubfrei, entfettet und trocken sein. Bereits vorhandener Rost sollte mit einer Drahtbürste gut entfernt werden. Bei starken Roststellen sollten Sie mit einem Rostumwandler die Roststellen vorflecken.
  • Unsere Grundierungen überzeugen durch eine starke Deckkraft, sehr gutem Verlauf und einer raschen Trocknungszeit.
  • Der Rostgrund muss je nach erzieltem Ergebnis ein bis zweimal aufgetragen werden.

Nachdem die Grundierung erfolgt ist, muss diese mit Maidlers Lacken überlackiert werden.